Einzel­­­­personen

Wenn Sie mit einem Anliegen zu mir kommen, werden wir zunächst darüber sprechen, worum es Ihnen geht. Die Grenzen sind dabei fließend, denn gleichzeitig bekommen wir vom ersten Moment unseres Kontaktes an ein Gefühl dafür, ob wir „miteinander können“. Auf dieser Grundlage klären wir, ob wir miteinander arbeiten können und wollen.

Selbsterfahrung

Lassen Sie sich auf Ihr Leuchten und Ihre Schattenseiten, das Glück und das Unangenehme ein! Wenn Sie dazu bereit sind, erfahren Sie etwas (Neues) über sich, das Ihnen hilft. Das ist Selbsterfahrung. Die Art, wie wir miteinander arbeiten unterstützt Sie bei Ihren Entdeckungen, doch letztlich kommt dieses Wissen aus Ihnen selbst.

Ich behandele Sie nicht.
Vielmehr begleite ich Sie auf Ihrem eigenen Weg, den Sie gehen und mit meiner Unterstützung können Sie Ihren Weg weiterentwickeln.

Selbstverantwortung

Was immer Sie tun, Sie sind die Person, die handelt, denkt, fühlt, spricht. Das klingt so simpel, ist jedoch in manchen Situationen gar nicht so einfach. Manchmal wünschen wir uns, wir könnten jemand anderen dafür verantwortlich machen, was wir tun, denken oder sagen – aus Scham, aus Wut, aus Unsicherheit…

Ein ganz wesentlicher Teil unserer Zusammenarbeit ist meine Einladung, dass Sie genau in diesen Bereichen immer freundlicher mit sich selbst werden. Sie können Ihren ganz eigenen, wohlwollenden Umgang mit den Eigenschaften finden, die Sie an sich selbst so gar nicht mögen. Und durch dieses Sich-selbst-in.den-Arm-nehmen können Sie sich innerlich erweitern, bewegen und – wenn es darum geht – Verhärtungen schmelzen lassen.

„Das, was sein darf, kann sich verändern.“

Um in dem Bild einer Wanderung auf Ihrem Weg zu bleiben: ich bin derjenige, der dafür sorgt, dass Sie sich zwischendurch genügend ausruhen, Sie darauf hinweist, dass Sie Wasser brauchen und gemeinsam mit Ihnen die Quellen (innere Ressourcen) aufsucht.

Coaching und therapeutische Prozesse

Diese Bereiche sind nicht immer genau voneinander abzugrenzen. Denn ihre therapeutischen Prozesse brauchen in Ihrem Alltag eine praktische Entsprechung. Kleine äußere Maßnahmen, mit denen Sie sich selbst unterstützen. Wir werden gemeinsam herausfinden, was das sein könnte, wie Sie beispielsweise in Ihrer Wohnung eine kleine Veränderung vornehmen können, die Sie immer wieder an Ihre innere Veränderung erinnert.

Letztlich gehen Therapie und Coaching ineinander über und Sie bestimmen, was jetzt gerade wichtig ist.

München

Reitmorstraße 6
80538 München
U4/U5 Lehel

 

Mehr erfahren

Bei Regensburg

Fichtelgebirgstrasse 27
93173 Wenzenbach

München

Reitmorstraße 6
80538 München
U4/U5 Lehel

Bei Regensburg

Fichtelgebirgstrasse 27
93173 Wenzenbach

Mehr erfahren

Hypnose

mehr erfahren

Gestalttherapie

mehr erfahren

Paare

mehr erfahren

Neues aus dem Blog:

Von Vereinzelung und der Sehnsucht nach Nähe

Machen wir uns auf den Weg zueinander Es ist schon erstaunlich, wie weit wir Männer uns bisweilen voneinander fernhalten. Dabei ist es so wichtig, dass wir freie und sichere Bindungen miteinander aufbauen. Bindungen, die keinen Leistungs- und Profilierungsstress...

mehr lesen

Was ist Autosystemhypnose?

Die Autosystemhypnose® wurde von dem Neurologen und Psychiater Götz Renartz entwickelt. Sehr komprimiert formuliert schafft die Autosystemhypnose einen Raum, in der ein Mensch über selbstorgsnisatorische Hypnose mit dem eigenen Unbewussten kommuniziert, um in...

mehr lesen

Der Mensch und sein Weib

Über das Mitgemeintsein in der Sprache Es überrascht mich immer wieder, wenn ich es lese oder höre: dieses Phänomen, dass eine lange Passage über von "man" die Rede ist und es offenbar um alle Menschen geht. Der Leser/die Leserin sind angesprochen, neutral, aus der...

mehr lesen